Dienstag, 1. November 2016

Veränderung

Hallo Ihr Lieben,


Heute heißt mein Post Veränderungen, das begleitet mich schon mein ganzes Leben.
Der Geschmack ändert sich , vom Kleidungsstil, von Wohnstil usw. Früher bin ich in den
Urlaub gefahren nur mit dem Zelt im Auto. Heute könnte ich mir das überhaupt nicht mehr
vorstellen. Oder mein Outfit  Kostüm und Pumps ja das gab es auch. Aber heute wäre das nichts mehr für mich.
Das ich jetzt mit Kleidung von Gudrun Sjöden unterwegs bin, hätte ich vor ein paar Jahren auch nicht gedacht. Doch so einige Dingen bleiben immer, zum Beispiel ich gehe niemals ohne Schminke aus
dem Haus. Oder die Jeanshose bleibt auch immer mein Begleiter.
Auch dem Wohnstil bin ich nie treu geblieben (meinen Mann schon ). Mal modern, mal rustikal doch
alte Möbel waren immer dabei. Mal mehr mal weniger.
Meine Erste Wohnung war ein Stilmix von modern bis alt. Damals wohne ich in einer  Jugendstil Wohnung mit Dielenboden und alten Türen. Wunderschön......und was soll ich sagen ich wusste es nicht zu schätzen, da war der Blick für andere Dinge. Und jetzt denke ich so oft an diese tolle Wohnung zurück. Und so günstig war sie. Das kann man sich heute nicht mehr vorstellen.
Leider habe ich keine Fotos aus dieser Zeit mehr. Den ich habe mal in einen Wahn von Ordnung, vieles entsorgt.
Meine Güte heute schreibe ich mal richtig viel, das kennt ihr gar nicht von mir.
Nun komme ich zum Punkt.
Ich habe für euch heute Fotos von meinen Esszimmer von 2012. Wie es da ausgesehen hat. Und der Shabby Stil zur Sucht wurde. Das kann man schon so schreiben Sucht. Oder ?? Einmal damit angefangen kann man nicht mehr aufhören. Und jetzt bin ich schon wieder auf Abwegen, mehr so Brocante und Vintage.




Chippendale war das Motto
und alles von mir gestrichen in WEIß !!!

 Das war eine Arbeit über Tage


Vorher

Heute 2016
Nur die Stühle sind noch da !!!

Nochmal zum Vergleich .






So ändert sich der Geschmack.
Und trotzdem habe ich immer noch das Gefühl es ist noch nicht fertig.
Auch im Wohnzimmer hat sich viel getan.
Doch da muss ich noch die Bilder suchen.
Die zeige ich euch beim nächsten Mal.
***************************
Das war es für heute schon
ich wünsche euch eine schöne Zeit .
Eure Ursula

Kommentare:

Neststern hat gesagt…

Liebe Ursula, so wie Du es jetzt hast, ist es wunderschön. Das gefällt mir viel besser wie vorher!
glg Susanne

Andrea Karminrot hat gesagt…

Wenn man immer da bleibt, wo man ist, wird es mit der Zeit wirklich langweilig. Veränderung ist gut! Und dein Esszimmer gefällt mir auch heute viel besser. Passt eben zu unserer Zeit.
Liebe Grüße
Andrea

ak-ut hat gesagt…

eine schöne idee, dein vergleich der zimmer. das aktuelle gefällt auch mir besser, wobei sie beide sehr schön anzuschauen sind
lg anja

Nicole B. hat gesagt…

Liebe Ursula,
das aktuelle Zimmer schaut viel ruhiger und harmonischer aus.
Und obwohl 2012 vielmehr weiß war, schaut es heute irgendwie heller aus.
Auch hier ändert sich immer wieder etwas.
Aber ich denke, das ist normal. Denn Leben bedeutet doch Veränderung, Stillstand wäre schlimm.
Ganz liebe Grüße
Nicole

kleine blaue Welt hat gesagt…

Liebe Ursula,
Geschmäcker ändern sich eben.So geht es mir auch.
Meine Blauphase ist auch etwas abgeflacht,außer bei Klamotten:)
Ohne Jeans geht bei mir auch nix.
Dein Esszimmer hat sich schön verändert und der neue Esstisch sieht super aus
und der neue Schrank bietet mehr Platz.
Einen gemütlichen Abend wünscht dir
Kristin



Amaranth' s Träumerei hat gesagt…

Liebe Ursula!
Ja, die Zeit läuft weiter und weissgott so Manches was man Einst bevorzugte, wird irgendwann ganz von alleine nebensächlich. Man steckt sich plötzlich sogar ganz andere Ziele im Leben und hat neue Perspektiven.
Ich finde es hervorragend, dass du für dich deinen ganz eigenen Stil gefunden hast.
Er passt wirklich auch prima zu dir und genau in dieser neuen Haut fühlst du dich nun auch unendlich wohl.
Ich ziehe auch mein Ding durch und hoffe an ein entsprechendes Wohlbehagen irgendwann zu gelangen.
Was soll ich schreiben....ja ich arbeite momentan am Selbigen daran ☺
Hab eine gute Woche! Susanne

G. Kaiser hat gesagt…

liebe Ursula,
ein schöner Post!
ich finde Dein Esszimmer vorher und nachher schön!
Veränderungen muss es immer geben, wäre doch sonst langweilig - oder?
Und wir hätten nichts mehr zu streichen und umzustellen!?
liebe Grüße
Gerti

DekoreenBerlin hat gesagt…

Liebe Ursula,

so ein schöner und persönlicher Post. Ich weiß gar nicht ob ich das so von mir sagen kann. Ich bin eigentlich sehr beständig stelle ich immer wieder fest. In allen Bereichen. Manchmal bin ich total überrascht wenn mir das Bewusst wird. Ich glaube ich bin mir vor allem immer selber treu geblieben. Das ist glaube ich das Wichtigste.
Und den Einduck habe ich bei dir immer. Dein Esszimmer gefällt mir heute viel besser. Früher war es mir zu Puppenstubenhaft.

Liebe Grüße aus Berlin
Doreen

Elborgi hat gesagt…

Ich muss sagen das das heutige Zimmer mir besser gefällt!
GLG
Elma

Méa Strauß hat gesagt…

Ach, meine Liebe, das ist mir ganz genauso gegangen. Irgendwann war´s mir zu "tantig" bei mir geworden und dann wurde reduziert, was das Zeug hielt. Ich finde Deine Veränderungen so toll, und es ist ja ein Weg, ich glaube, Du wirst einfach immer mehr DU. Und Du entwickelst Dich auch, brauchst das Echo um Dich herum auf Dein Sosein.
Ich bin auch vom RüscheltüschelRöschenstil immer mehr auf "Vintage" gekommen, noch bevor ich begann zu bloggen, und nun hab ich mich im "Provenceligen", also mehr dem Stil der Provence und der Künstler, die da leben, gefunden. Bei mir ist es alleine schon wegen des Ateliers ja sehr verspielt, daher musste "Salz in die Suppe" und das Schön-Schön wurde ein wenig runtergefahren.
Gerade haben wir wieder einiges verändert, das poste ich noch, da musste was gehen und eine Mauer wurde aufgepockelt. Und nun sehe ich bei Dir rein und sehe Deine neue Atmosphäre und freu mich für Dich. Denn so ein Weg (samt so befriedigendem Rückblick) ist sooo schön.
Nun aber bin ich gespannt, denn da kommt sicherlich noch viiiel mehr :)
Ist es nich schööön?
Alles Liebe Dir, hab einen fulminanten November, Deine Méa

Dani hat gesagt…

Liebe Ursula,
ja, das kenn ich doch von irgendwo her......
Ich bin gerade auch am Umgestalten. Durch unser Geschäft haben wir immer etwas mit Antiquitäten zu tun. Vor Jahren, als wir uns nur Ikea leisten konnten, fand ich es wahnsinnig toll mit alten Möbeln zu leben, die bestimmt viele Geschichten erzählen könnten. Es waren wirklich hochwertige Möbel, aber alle eben dunkel. Jetzt, wo ich "alt" morgens im Spiegel sehe, kann ich unseren alten Möbeln nicht mehr viel abgewinnen und bin am modernisieren. Gerade ist mein Schlafzimmer dran. Das wird puristisch, geradlienig und nichts verspieltes mehr. Es gibt ja Menschen, die haben mal ihren Stil gefunden und behalten den ein Leben lang bei. Finde ich auch toll, aber ich kann`s nicht. Dein neuer Look im Zimmer gefällt mir persönlich auch viel besser, ist richtig toll geworden!!!!
Liebste Grüße,
Dani

tatjana hat gesagt…

Liebe Ursula,
sehr schön die Fotos, und die unterschiedlichen Stile, ja es verändert sich irgendwann der Geschmack. Ich kann mich erinnern ich hatte mal eine schwarze Wohnzimmerwohnwand unvorstellbar heute, 1. die Schrankwand, 2. schwarz, ich bin mit den weißen Möbeln nun happy.
Ich schmink mich übrigens nie ;-)...
Herzlichst Tatjana

dekofreude hat gesagt…

Hallo!!!
Ich finde eigentlich beide Zimmer schön...Natürlich fühlt man sich in was Neuen wahrscheinlich wohler, weil es eben anders ist als vorher. Gelungen sind beide Räume.
Ich bin immer in Jeans und Turnschuh unterwegs, das ändert sich wohl so schnell nicht.Schminken tue ich mich nie und überhaupt,sportlich ist mein Outfit meistens.
Ich wohne schon immer in Naturholzmöbel, nur jetzt ist ein oder anderes weißes Teil dazu gekommen.Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
Dekofreudige Grüße von Andrea

Uschi M. hat gesagt…

Hallo, meine liebe Ursula,

ja, das Leben ist Veränderung!
Viele Dinge, die ich vor einigen Jahren noch sooooo sehr geliebt habe, sind mittlerweile weg.....
Die "bewegliche" Deko in unserem Zuhause ändert sich sowieso immer, weil durch meine Ausstellungen und mein Lädchen immer "Bewegung" da ist......
Nur die Dinge aus meiner Familie - die bleiben und haben einen ganz tiefen Platz in meinem Herzen...., da wäre z. B. der Liebesbrief (Original), den der Ur-Großvater an die Ur-Großmutter geschrieben hat und aus dem ich dann ein Kissen gemacht habe - so was bleibt für immer, oder auch ein wunderschöner Stuhl meiner Oma......
Darüber habe ich auch schon mal auf meinem Blog geschrieben....

Ich musste grinsen, als Du von "Kostüm und Stöckelschuhen" geschrieben hast.....
Haaaach, heute kann ich gar nicht mehr auf Stöckelschuhen gehen und ich liebe die Plattfuß-Indianer.......
Ja, meine liebe Ursula, so ändert sich die Zeit, das Leben, der Geschmack und und und

Ganz, ganz liebe Grüße von Uschi an Ursula

so what hutliebhaberin

purple-roses-country-cottage hat gesagt…

Liebe Ursula,
schön, Dein "langer" Post.
Und Veränderungen tun gut. Dein Esszimmer ist vorher und nachher schön!
Wir haben unsere Deko / Möbel auch schon zig Mal geändert.
Bin nur froh, daß "unsere blaue Phase" vorbei ist.
Fühl Dich ganz lieb gegrüßt
Herzlichst
Nicole

Silvana R. hat gesagt…

Liebe Ursula,
ja im Leben verändert sich ständig etwas...
Natürlich werden mir auch immer vom aktuellen Trend beeinflusst, auch wenn es nur die Kleidung ist.
Schön das du deinem Lebensstil immer näher kommst bzw gefunden hast...
Übrigens mir gefällt dein Esszimmer heute eindeutig besser!
Wünsche dir einen schönen Nachmittag
Liebe Grüsse
Silvana

Nadia hat gesagt…

Liebe Ursula,
ja, das ist schon interessant, wie sich der Geschmack ändert - manchmal in ganz kurzer Zeit! Deine Einrichtung finde ich übrigens so oder so schön. Gut, die aktuelle Variante gefällt mir zugegebenermassen ein klein wenig besser, vor allem der Tisch ist ja der Hammer, der würde also auch sehr gut in mein Haus passen... ;-)
Und eigentlich wollte ich Dir eine Mail schreiben um nach Timi zu fragen, aber ich kann Deine Mailadresse nirgendwo finden. Deshalb also auf diesem Weg: Wie hat der Kleine die Operation am Freitag überstanden? Ist alles gut gegangen? Auf jeden Fall habe ich an ihn (und an euch natürlich auch, ihr werdet euch ja bestimmt auch Sorgen um ihn gemacht haben...) gedacht und fest die Daumen gedrückt, dass er alles gut übersteht. Hat man ihm denn die Zähne gezogen oder was genau wurde gemacht?
Ich wünsche ihm auf jeden Fall gute Besserung und euch gute Nerven und - soweit möglich - etwas Gelassenheit. Ich weiss ja nur zu gut, wie sehr man mitleidet in solchen Situationen...
Herzliche Grüsse,
Nadia

Wolfgang hat gesagt…

Liebe Ursula,
Dein neues Wohnzimmer gefällt mir besser als Dein vorheriges, obwohl das "alte Wohnzimmer" auch sehr schön war. Ich habe manchmal auch so "Anfälle", wo ich denke, ich müsste mal aufräumen, da habe ich auch so einiges weggeworfen, was ich heute bereue.

Viele liebe Grüße
Wolfgang

Villa Türmchen hat gesagt…

Liebe Ursula, ich war eine Weile nicht hier und habe verpasst,
wie der wunderschöne Ladenschrank eingezogen ist.
Es ist ein ganz besonderes Stück und es ist so
schön, dass du ihm eine so passende Umgebung gibst.
Ich finde dein Esszimmer so viel wärmer und harmonischer.
Ich wünsche dir ein wunderbares Weihnachtsfest,
bestimmt erstrahlt dein Esszimmer zu den Feiertagen in ganz besonderem Glanze.
Ganz lieb, Jana