Sonntag, 4. Juni 2017

Kerzen gießen

Hallo Ihr,


ja lange ist es her, dass ich was gepostet habe. Schon seit länger Zeit  überlege ich, ob ich das Bloggen aufgeben soll .......!!!! Aber warum nur ???? Nein ich möchte meinen Blog nicht aufgeben.
Ich schreibe , wenn ich Lust und Zeit habe. Auch wenn es nur 5 mal im Jahr ist. Manche Themen wiederholen sich auch immer wieder. Ist auch langweilig, wenn ich zum 100 x Möbel vor und nachher zeige. Außerdem poste ich jetzt ganz viel bei Instagram, das geht viel schneller. Auch wenn das einige von euch nicht gut finden.

So zum Thema.
Ihr kennt das bestimmt auch ......es gibt so Gläser die altmodisch sind oder Massenware.
Und keiner will sie eigentlich haben. Wenn ich da so über den Flohmarkt laufe, sehe ich immer wieder so ein Glas. Das eine oder andere wäre jetzt auch schön, doch keiner will es kaufen.
Und günstig sind sie auch.
Dann habe ich mir gedacht, man könnte doch eine Kerze in das Glas gießen ......und das habe ich auch gleich ausprobiert.
Nein ich  habe  kein Kerzenwachs gesammelt....sondern mir im Internet das Biowachs  Granulat bestellt .Und eine Packung mit verschiedenen Stären an Dochte .
Je dicker das Glas, um so dicker der Docht.

Es ist wichtig für jede Kerze den richtigen Docht zu wählen. Ist der Docht zu dickt, rußt die Kerze.
Ist der Docht zu dünn, saugt er zu wenig Wachs auf , die Kerze brennt nur auf kleiner Flamme oder erlischt.
Welcher Docht und welche Dochtstärke ihr nehmen könnt, kann man nicht generell und eindeutig beantworten, da mehrere Faktoren eine Rolle spielen, wie Farbzusätze, Duftöl und der Rohstoff Wachs.
Empfehlung aus dem Internet
Kerzendurchmesser 3 cm kleine Größe vom Runddocht
Kerzendurchmesser 6 cm mittlere Größe vom Runddocht
Kerzendurchmesser 8 cm dicke Größe vom Runddocht
Und wusstet Ihr, das man den Docht vorher nass macht muss /soll.
Ich fand das Granulat super, weil es rasch schmilzt und man es gut dosieren kann.



Den Docht habe ich mit einem Faden an einen Stift befestigt ,
dann auf das Glas gelegt.



Vorsichtig das heiße Wachs eingefüllt.
Wenn das Wachs fest ist , Faden abschneiden.


Ich habe mir die Anleitung zum Kerzen gießen aus dem Internet geholt.






Und gleich mal ausprobiert.







Das hat Spaß gemacht,  war nicht das letzte Mal.
Und ich habe jetzt immer ein kleines Mitbringsel für Freunde.
Die nächsten Kerzen mache ich mit Duft und farbig.

************************

So jetzt noch ein bisschen Deko .....muss sein.


wieder eine neue Schachtel zu meiner Sammlung ....






altes Brautkleid



Schön das ihr es bis zum Schluss geschafft habt.
Auch möchte ich mich herzlich bedanken bei meinen lieben und treuen Lesern und Leserinnen.
Ich freue mich immer wieder über eure netten Kommentare.
Habt eine schöne Zeit .....
Bis bald









Kommentare:

tatjana hat gesagt…

Liebe Ursula,
sehr schön schauen die Kerzen aus, und Kerzen kann man nie genug haben.
Einen schönen Pfingstmontag für dich vom Reserl

Méa Strauß hat gesagt…

Liebe Ursula,
das mit Bloggen und Instagram kann ich gut nachvollziehen. Ich halte noch ein wenig fest am Bloggen, aber als Tastenhandybesitzerin (na, bin ich vintage??), da bringt ja Insta nichts, ich habe stattdessen ge-Pinterestet.
Ich habe den Stress des regelmäßigen Bloggens nur kurz übernommen, dann gemerkt, dass es den Spaß nimmt und vom 3-tägigen Rhythmus bin ich auf einwöchigen gegangen, und selbst das werde ich in den sonnigen, so aktiven Monaten nicht einhalten - ganz bewusst nicht.
Wenn man nur bloggt, wenn da wirklich etwas ist, kann man schenken, sonst wird das nicht authentisch, finde ich.
So wie Dein Post erst "heraus" wollte, als da etwas Spaß machte und Du teilen wolltest.
So kommt das so schön rüber - und man ist so richtig bei Dir.
Das mit den Kerzen ist grandios, ich nehme immer auch gerne die Reste dazu, bei mir wird das dann nicht so edel, ich murkse die eher hin... Deine sehen sehr edel aus. Auf Dein Duftexperiment bin ich sehr gespannt, ich hab immer Angst, dass da was "explodiert", so mit heißem Wachs und ätherischen Ölen...
So werde ich gerne bei Dir vorbeigucken, wenn es soweit ist, und bin sehr neugierig.
Ganz lieben Gruß, Deine Méa

Silke-Lara hat gesagt…

Hallo Ursula,
eine ganz ganz tolle Idee mit den Kerzen. Danke fürs Zeigen! Bitte, bitte weitermachen mit bloggen, lese so gerne bei dir, wenn auch bisher anonym. Abr ich spreche da sicheer für viele deiner stillen Leser: Dein Blog ist wunderbar!
Liebe Grüße Silke-Lara

Amaranth' s Träumerei hat gesagt…

Liebe Ursula!
Ganz Recht wir lassen uns in puncto Bloggen so gar nix aufdrängen und halten das lieber so, wie es uns einfach viel Freude schenkt.
Deine selbst gefertigten Kerzenlichter sind nicht nur eine ausgezeichnete DIY Idee, sondern sind auch richtige Eyescatcher. So bekommen die ollen Kerzengläser wieder ihre einzigste Wertschätzung. Ja, das mag ich bei Zeiten auch mal ausprobieren, denn Gläschen habe ich hier auch mehr als genug. Und Kerzenlicht verbreitet immer eine stimmungsvolle Atmosphäre.
Wünsche dir eine fabelhafte Zeit!
Susanne

kleine blaue Welt hat gesagt…

Liebe Ursula,
ist doch egal,wie oft man postet,Hauptsache es macht dir noch Spaß!
Deine Kerzengläser sind wunderschön geworden!
Habe ich bis jetzt auch noch nicht gemacht...
Danke fürs Zeigen und die Tipps in puncto Dochte!
Einen entspannten Pfingstmontag wünscht dir
Kristin

Neststern hat gesagt…

Liebe Ursula, wie schön Deine gegossenen Kerzen in den GLäsern sind! Ich bin ja selbst eine leidenschaftliche Kerzengiesserin in der Adventszeit, aber ich habe spezielle GIessformen. Das mit den Gläsern werde ich auf jedenfall ausprobieren.
glg Susanne

Nicole B. hat gesagt…

Wow, Deine Schachtelsammlung wächst ja ständig und wir immer schöner.
Die verschiedenen Muster passen einfach perfekt zusammen.
Und Deine Kerzensammlung finde ich auch klasse. So kann man alte Schälchen oder Gläser doch noch super verwenden.
Dir wünsche ich einen schönen Abend und bitte nicht aufhören mit dem Bloggen,
ganz lieben Gruß,
Nicole

Julia B. hat gesagt…

Liebe Ursula,

nach deinem Post habe ich die Erkenntnis erhalten, dass Kerzen giessen eine Wissenschaft für sich ist- ;-)
Deine sind auf alle Fälle sehr gelungen mit den wunderschönen Gläsern. Das zaubert abends mit Sicherheit ein wunderschönes Ambiente, wenn sie brennen.
Ich machs dir gleich, dann bloggen wenn die Lust da ist. ;-)

Hab es fein. ♥

Herzlichst Julia

Julia B. hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Kerstins Zuhause hat gesagt…

Hallo Ursula,
eine Schachtel ist schöner als die Andere.
Die Idee mit den Kerzen in den Glasschalen
ist toll.
Eine schöne Woche und liebe Grüße,
Kerstin

Uschi M. hat gesagt…

Liebe Ursula,

geniale Idee mit den Kerzen....... Das sieht sehr schön aus!
Weißt Du, was mir einfach unsagbar gut gefällt? Daaaaas Brautkleid! Das ist echt ein Hingucker!!!!
Als ich über Deine Schachteln las, musste ich schmunzeln, denn ich hatte vor längerer Zeit mal einen Post, der hieß: Du alte Schachtel.....

Mit dem Bloggen ist das so eine Sache....., es sind mittlerweile einige Blogs, denen ich früher gefolgt bin, die jetzt verschwunden oder sehr, sehr langweilig geworden sind.
Ich habe zwischendurch auch versucht, bei Instagram & Co. zu posten, aber ich habe gemerkt, dass ich leidenschaftlicher Blogger bin und das auch bleiben möchte.
Mich hat dieses "Tanzen auf allen Hochzeiten" zu viel meiner Zeit gekostet und so habe ich für mich beschlossen, nur noch zu bloggen....

Das muss aber jeder für sich entscheiden - ich freue mich immer, wenn ich bei Dir bin und schauen kann, was für "Schönheiten" Du wieder gezaubert hast....
Ich konzentriere mich dann auf einen Blog, tauche ein und schaue dann bei einer guten Tasse Kaffee in Ruhe.....

Es wäre schade, wenn Du Deinen Blog löschen würdest....

Ganz liebe Grüße von
Uschi an Ursula

Vintage Muse der Fülle hat gesagt…

Liebe Ursula, das mit dem Bloggern kann ich gut nachvollziehen.
Ich poste auch weniger, als am Anfang, weil ich einfach wenig Zuhause bin und da noch spät abends nach der Arbeit schreiben, lesen oder kommentieren… wie oft schaffe ich das nicht. Da gibt’s noch andere wunderbare Sachen, wie jetzt die Leinenkissen, die rufen: näh mich, näh mich! Frau muss Prioritäten setzten und manchmal kommt das Bloggern zu kurz. Aber eins weiß ich, dass ich weiter machen werde, denn es macht Freude:))
Seit kurzen bin ich auch auf Pinterest und merke oft auch nicht, wie die Zeit vergeht: ohhhhh schon sooooo spät, hihi.
Und ich muss sagen, Pinterest hat mir so viel gegeben. Mir ist noch mehr klar geworden, was wichtig ist und mein Bloggern wurde dadurch noch verstärkt. Es ist für mich viel mehr, als Bilder sammeln.
Ich glaube, liebe Ursula, solche Phasen des Zweifelns gehören dazu, denn dies ist ein Ausdruck und Spiegel der Lebensmomente und das Leben verläuft nicht gerade. Ich wurde auch nicht posten, nur um zu posten. Das merkt man und da tut frau sich keinen Gefallen.
Dein Post, der dies alles ausdrückt hat so viel Leben in sich ist so schön und wertvoll!
Gerade, weil du deine Überlegungen oder Zweifel nicht ausgelassen hast. Das mit dem Kerzengießen passt auch dazu hihi.
Manchmal sollte man das Eine ein wenig vernachlässigen, um das Andere zu entdecken oder neu zu entdecken.
Liebe Ursula, wünsche dir viel Freude, deine Grażyna

Snow-white hat gesagt…

Liebe Ursula,
du kannst doch jetzt nicht mit dem Bloggen aufhören, gerade jetzt wo ich deinen schönen Blog gefunden habe!
Klar Instagram ist schneller aber auch nicht so detailreich. Ich mag mir auch dort deine schönen Bilder anschauen aber deine Berichte hier sind doch etwas Anderes.
Ich wäre etwas traurige und würde es sehr Schade finden.
So, jetzt aber mal zu deinen schönen Kerzen, eine ganz tolle Idee die zum Nachahmen verführt. Als kleine Geschenke auch eine ganz schöne Sache, ich jedenfalls würde mich über so etwas Hübsches sehr freuen.
Sei ganz lieb gegrüßt
Monika